Zeit zum Entspannen mit der Reflexzonenmassage

Im Alltag müssen wir uns darauf konzentrieren in begrenzter Zeit vieles zu erledigen und sind auf der Arbeit und zu Hause Stress ausgesetzt. Aus diesen Gründen fühlen wir uns sowohl körperlich als auch geistig müde. In diesem Zusammenhang beginnen dann Schulter-, Nacken-, Rücken- und Taillenschmerzen. Zum Entspannen und um ein gesünderes Leben zu führen, können Sie von einer Reflexzonenmassage Gebrauch machen. Wir haben für Sie recherchiert was Reflexologie ist.   

Was ist Reflexologie?

Was ist Reflexologie?Im Volksmund ist die Reflexologie als Hand- und Fußmassage bekannt. Hierbei handelt es sich um eine medizinische Methode, wobei durch Ausüben von Druck auf die Organe und die Nervenenden der Hände und Füße verschiedene Beschwerden behandelt werden können. Basierend auf dem Prinzip, dass Reflexzonen an Füßen und Händen Drüsen, Geweben und Organen entsprechen, wird angenommen, dass die Reflexzonenmassage bei der Behandlung vieler Beschwerden hilft.

Somit wird mit der Druckausübung anhand von verschiedenen Massagetechniken auf diese Reflexzonen versucht, die geschädigten Organe zu behandeln. Reflexologie wird kurzum folgendermaßen definiert: “Es handelt sich um eine Methode, in der die in bestimmte Körperzonen angesammelten Energien verteilt werden, damit die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden.” Bei der Feststellung von wirksamen Behandlungen durch die Reflexolgie kommen Krankheiten wie Migräne, Bluthochdruck, Verdauungssystem, Bronchitis, Asthma und rheumatische Beschwerden an erster Stelle. 

 

Experten haben diese Methode untersucht, wobei die Zweifel der Ergebnisse noch nicht ganz geklärt wurden. Nichtsdestotrotz wurde festgestellt, dass bei vielen Personen die Sympthome ihrer Beschwerden zurückgegangen sind. Nach einer Untersuchung im Jahr 2014 hat man sich auf das Ergebnis geeinigt, dass die Reflexologie keine 100%-ige Behandlung für jegliche Krankheiten oder Beschwerden bietet.

Es wurde aber offen und klar akzeptiert,  dass die Reflexologie Sympthome von Patienten reduziert und deren Lebensqualität erhöht. Heutzutage wird die Reflexologie als ergänzende Therapie angewendet. Es wurde erforscht, dass einige der Haupteinsatzbereiche bei Schmerzen und den heutzutage zunehmenden Angstzuständen liegen.  

 

Bei welchen Beschwerden tut es gut?

Bei welchen Beschwerden tut es gut?Eine gute Fußreflexzonenmassage spielt bei der Linderung von einigen Sympthomen wie Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, chronische Müdigkeit und Schwindel eine wichtige Rolle. Abgesehen von der Reduzierung dieser Sympthome kann diese Massage auch bei der Behandlung von inneren Krankheiten wie Leber- und Nierenkranheiten sowie Herzstörungen behilflich sein.    Bluthochruck ist eines der Probleme, die mit Reflexzonenmassagen behandelt werden können. 

Eine richtige Fußmassage ist eine der stärksten Behandlungen gegen Stress. Die Fußreflexzonenmassage ist einer der besten Wege, um den ganzen Körper zu entspannen. Die Vorteile dieser Massage sind im Folgenden:

  1. Reduzierung von Angstgefühlen und Stress,
  2. Linderung von Schmerzen,
  3. Verringerte Müdigkeit und Schlaflosigkeit,
  4. Unterstützung von Behandlungen bei Krankheiten,
  5. Verbesserung der Durchblutung,
  6. Verbesserung des Blutdrucks,
  7. Beitrag zur seelischen und körperlichen Heilung.

Unsere Füße tragen uns den ganzen Tag. Von daher sollte man die Frage, ob die an den Füßen liegenden Reflexzonen mit unseren Organen verbunden sind oder nicht mal außen vor lassen. Es ist von Vorteil, wenn man bedenkt, dass die seelische und körperliche Gesunheit ein Ganzes ergibt und somit sollten wir auf die Gesundheit unserer Füße achten. In unserem Körper ist alles miteinander verbunden… Vergessen Sie nicht, ein Homelover-Handtuch für Ihren Komfort und Ihre Gesundheit zu wählen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

All Category